Fußballforum FC Mönchhof

Das Forum für alle Fußballfans
Aktuelle Zeit: So 17. Dez 2017, 07:20

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Einschleichdiebe erbeuteten 8000 Euro
BeitragVerfasst: Mo 15. Jun 2009, 13:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 17. Feb 2009, 07:31
Beiträge: 553
Wohnort: Mönchhof/Wien
Zitat:
Einschleichdiebe erbeuteten 8000 Euro
Mönchhof - Das Warten aufs Essen "nutzte" ein Gast, um 8000 Euro aus einer Geldkassette in der Wohnung der Wirtsfamilie zu stehlen.

Sie gaben vor essen zu wollen, dabei räumten sie eine Geldkassette leer: Weil der Gastraum eines Wirtshauses in Mönchhof um die Mittagszeit voll besetzt war, bat eine Kellnerin drei Gäste - zwei Männer und eine Frau, die nicht aus Österreich stammten - im Gastgarten Platz zu nehmen. Doch anstatt aufs Essen zu warten, "nutzte" einer der beiden Männer die Zeit, um vom Gastgarten in die im Obergeschoss des Gasthauses gelegene Wohnung der Wirtsfamilie zu gelangen. Aus einer Geldkassette in der unversperrten Wohnung stahl er Bargeld in der Höhe von 8000 Euro.

Um den Schein zu wahren, kauften die drei Personen im Gastraum noch eine Flasche Cola und verließen das Gasthaus wieder in unbekannte Richtung. Der Diebstahl wurde erst in den Abendstunden durch die Chefin des Betriebes entdeckt und zur Anzeige gebracht.



Artikel vom 13.06.2009 10:11 | KURIER |

_________________
"Ja gut, es gibt nur eine Möglichkeit: Sieg, Unentschieden oder Niederlage!" "Kaiser" Franz Beckenbauer, Schrecken aller Wettbüros.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Einschleichdiebe erbeuteten 8000 Euro
BeitragVerfasst: Mi 17. Jun 2009, 21:46 
Offline

Registriert: Do 19. Feb 2009, 16:09
Beiträge: 188
erneut einbruch in wohnhaus in mönchhof am dienstag vormittag !! ein dankeschön an die freundlichen Eu-nachbarn die ja gar nichts böses bei uns machen!!! kommen alle nur zum sightseeing!!!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Einschleichdiebe erbeuteten 8000 Euro
BeitragVerfasst: Do 18. Jun 2009, 07:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 17. Feb 2009, 10:38
Beiträge: 776
peter hat geschrieben:
erneut einbruch in wohnhaus in mönchhof am dienstag vormittag !! ein dankeschön an die freundlichen Eu-nachbarn die ja gar nichts böses bei uns machen!!! kommen alle nur zum sightseeing!!!


Bedanken solltest du dich in erster Linie bei all jenen "Schlauen", die damals für einen EU-Beitritt gestimmt haben. Bedanke dich am Besten auch beim Niessl Hans, der ja zusammen mit seinen Kollegen voller Freude die Grenzbalken zersägt hat.....
:x


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Einschleichdiebe erbeuteten 8000 Euro
BeitragVerfasst: Do 18. Jun 2009, 08:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 17. Feb 2009, 07:31
Beiträge: 553
Wohnort: Mönchhof/Wien
Robert The Bruce hat geschrieben:
Bedanken solltest du dich in erster Linie bei all jenen "Schlauen", die damals für einen EU-Beitritt gestimmt haben. Bedanke dich am Besten auch beim Niessl Hans, der ja zusammen mit seinen Kollegen voller Freude die Grenzbalken zersägt hat.....
:x


Ich war und bin immer noch für die EU! Das war damals für Österreich sehr wichtig und hat uns wirtschaftlich gestärkt. Das wir damals viel mehr bei den Verhandlungen rausholen hätten müssen ist eine andere Sache. Als Transitland sind wir in einer sehr guten Position gewesen, welche jedoch nur unzureichend bei der Verhandlungen eingesetzt wurde. Wir haben weder unser Alpenwasser nach Portugal verkaufen müssen, noch haben wir mehr oder weniger Läuse im Jogurt.

Das heutige Problem ist "Schengener Abkommen" das grundsätzlich richtig ist. Wer will schon an der Grenze zu Italien und Deutschland wieder im Stau stehen? Die letzte Osterweiterung um Rumänien und Bulgarien ist das wirkliche Problem und die Verschiebung der Schengengrenze in den Osten.

Den EU-Beitritt 1995 mit den heute aktuellen Problemen zu vermischen ist "Kronenzeitung-Pupulismus"

_________________
"Ja gut, es gibt nur eine Möglichkeit: Sieg, Unentschieden oder Niederlage!" "Kaiser" Franz Beckenbauer, Schrecken aller Wettbüros.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Einschleichdiebe erbeuteten 8000 Euro
BeitragVerfasst: Do 18. Jun 2009, 08:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 17. Feb 2009, 07:31
Beiträge: 553
Wohnort: Mönchhof/Wien
Zitat:
Einbrüche im Akkord

Halbturn/Mönchhof - Während Polizeibeamte gerade einen Einbruch aufnahmen, kam die Meldung über eine zweiten. Beide Einbrüche dürften von den selben Tätern begangen worden sein

Während Polizeibeamte mit der Sachverhaltsaufnahme wegen eines Einbruchsdiebstahles, der am Dienstag, in der Zeit von 09.00 Uhr bis 10.00 Uhr, in Halbturn, Bezirk Neusiedl/See, verübt wurde, beschäftigt waren, erging eine weitere Anzeige über einen Einbruchsdiebstahl im nahen Mönchhof ein. Der Geschädigte hatte sein Haus am Dienstag, zwischen 09.35 Uhr und 10.30 Uhr, für nur 45 Minuten verlassen. Während dieses Zeitraumes brachen bislang unbekannte Täter in sein Einfamilienhaus ein. Da er vermutete, dass sich der oder die Einbrecher noch im Inneren des Hauses befinden würden, wurde die Polizeidiensthundestreife des Bezirkes Neusiedl/See für die Durchsuchung des Objektes zur Unterstützung angefordert. Täter befanden sich keine mehr darin. Aufgrund der Erhebungen kann davon ausgegangen werden, dass es sich bei den beiden Einbruchsdiebstählen in Halbturn und Mönchhof um dieselben Täter handeln dürfte. Die Fahndung nach ihnen ist nach wie vor aufrecht. Gestohlen wurden Schmuck und Bargeld in derzeit unbekannter Höhe.

Artikel vom 17.06.2009 15:10 | KURIER |

_________________
"Ja gut, es gibt nur eine Möglichkeit: Sieg, Unentschieden oder Niederlage!" "Kaiser" Franz Beckenbauer, Schrecken aller Wettbüros.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Einschleichdiebe erbeuteten 8000 Euro
BeitragVerfasst: Do 18. Jun 2009, 08:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 17. Feb 2009, 10:38
Beiträge: 776
franz hat geschrieben:
Robert The Bruce hat geschrieben:
Bedanken solltest du dich in erster Linie bei all jenen "Schlauen", die damals für einen EU-Beitritt gestimmt haben. Bedanke dich am Besten auch beim Niessl Hans, der ja zusammen mit seinen Kollegen voller Freude die Grenzbalken zersägt hat.....
:x


Ich war und bin immer noch für die EU! Das war damals für Österreich sehr wichtig und hat uns wirtschaftlich gestärkt. Das wir damals viel mehr bei den Verhandlungen rausholen hätten müssen ist eine andere Sache. Als Transitland sind wir in einer sehr guten Position gewesen, welche jedoch nur unzureichend bei der Verhandlungen eingesetzt wurde. Wir haben weder unser Alpenwasser nach Portugal verkaufen müssen, noch haben wir mehr oder weniger Läuse im Jogurt.

Das heutige Problem ist "Schengener Abkommen" das grundsätzlich richtig ist. Wer will schon an der Grenze zu Italien und Deutschland wieder im Stau stehen? Die letzte Osterweiterung um Rumänien und Bulgarien ist das wirkliche Problem und die Verschiebung der Schengengrenze in den Osten.

Den EU-Beitritt 1995 mit den heute aktuellen Problemen zu vermischen ist "Kronenzeitung-Pupulismus"


Sorry franz. Aber lieber riskiere ich 1x im Jahr einen möglichen Stau und finde dafür mein Haus noch so vor wie verlassen. Die Ironie ist doch, dass unser "Oberboss" Faymann das Bundesheer an der Grenze halten will, die dann die Feldwege etc. weiter beschützen soll, während des Gesindel fröhlich pfeifend über die Autobahnen heimfährt.... :shock:

So wie du die vermeintichen Vorteile der EU aufzählst, so stehen schon gegenüber die erheblichen Nachteile dieser EU! Es genügt schon der Begriff "Nettozahler"....

Bezüglich Alpenwasser etc.: Wir sollten alle beten, dass der umstrittene Reformvertrag nicht durchgeht. Dann kannst du unserem "Alpenwasser" zusehen, wie es nach Spanien und Portugal fließt. Denn nichts Anderes bezweckt dieser Vertrag. Und was in Sachen Ayslrecht geplant ist... :roll: Da stellt es dir die Haare auf.... Und bezüglich Transit wird am Ende über das kleine Österreich drübergefahren werden.

Die EU an sich ist eine gute Idee, nur leider war und ist die Umsetzung mittlerweile ein stetig größer werdender Misserfolg (angefangen von Betrug und dem Bürokratensumpf, wo Milliarden auf nimmer wiedersehen verschwinden).

Und das hat nichts mit "Kronenzeitung-Populismus" zu tun, denn meine Stimme damals war schon "Nein". ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Einschleichdiebe erbeuteten 8000 Euro
BeitragVerfasst: Do 18. Jun 2009, 08:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 17. Feb 2009, 07:31
Beiträge: 553
Wohnort: Mönchhof/Wien
Also doch! Robert deine Aussagen sind ja aus Auszug aus der Kronenzeitung der letzten Monate :o ;)

_________________
"Ja gut, es gibt nur eine Möglichkeit: Sieg, Unentschieden oder Niederlage!" "Kaiser" Franz Beckenbauer, Schrecken aller Wettbüros.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Einschleichdiebe erbeuteten 8000 Euro
BeitragVerfasst: Do 18. Jun 2009, 09:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 17. Feb 2009, 10:38
Beiträge: 776
franz hat geschrieben:
Also doch! Robert deine Aussagen sind ja aus Auszug aus der Kronenzeitung der letzten Monate :o ;)


Wo? Dann sind alle "Nicht-Verehrer" der EU also Kronenzeitungsleser? ;)

Die Idee einer EU ist ja bei Gott nicht schlecht, aber das Ergbenis in der Praxis kann man als mittlerweile schweren Fehlschlag beurteilen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Einschleichdiebe erbeuteten 8000 Euro
BeitragVerfasst: Do 18. Jun 2009, 09:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 17. Feb 2009, 07:31
Beiträge: 553
Wohnort: Mönchhof/Wien
Robert The Bruce hat geschrieben:
Wo? Dann sind alle "Nicht-Verehrer" der EU also Kronenzeitungsleser? ;)


Bei immerhin 4 Mio Leser täglich liegt der Verdacht nahe ;)

_________________
"Ja gut, es gibt nur eine Möglichkeit: Sieg, Unentschieden oder Niederlage!" "Kaiser" Franz Beckenbauer, Schrecken aller Wettbüros.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Einschleichdiebe erbeuteten 8000 Euro
BeitragVerfasst: Fr 19. Jun 2009, 15:18 
Offline

Registriert: Do 19. Feb 2009, 16:09
Beiträge: 188
sehe das problem auch in der letzten phase der eu erweiterung. die letzten aufgenommenen länder sind jetzt und auch in den nächsten jahrzehnten noch nicht eu-reif!!! man hätte sie einbeziehen können aber nicht als vollmitglieder mit allen rechten und wenigen pflichten !!! sondern als handelspartner entwicklungsgelder empfänger etc... um zu einem späteren zeitpunkt (jahrzehnte) vollmitglied zu werden. bis dahin hätte man die eu-aussengrenze erhalten müssen, visumpflicht etc... dann gäbe es weniger "sightseeing-touristen" die sich bei uns mit souveniers eindecken !!!


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de