Fußballforum FC Mönchhof

Das Forum für alle Fußballfans
Aktuelle Zeit: Mi 15. Aug 2018, 02:03

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Fußball-Farce: GAK beantragt Zwangsausgleich
BeitragVerfasst: Mi 3. Mär 2010, 08:34 
Offline

Registriert: Di 17. Feb 2009, 12:08
Beiträge: 119
Wohnort: Mönchhof
von Kid Möchel | 02.03.2010 | 13:53
Fußball-Farce: GAK beantragt Zwangsausgleich
Der insolvente Regionalligist GAK benötigt 966.000 € für einen Zwangsausgleich. Laut AKV ist die geplante Erfüllung nicht nachzuvollziehen.




Graz. Im Dezember des Vorjahres ist der frühere Bundesligaklub und heutige Regionalligist Grazer Athletikklub GAK zum dritten Mal seit 2007 in die Insolvenz geschlittert. Jetzt hat der Verein erneut einen Zwangsausgleichsantrag gestellt.

In diesem Antrag, den der GAK gestern beim Landesgericht Graz eingebracht hat, beziffert der Vereinsanwalt " die anzuerkennenden Verbindlichkeiten mit rund 4,3 Millionen €, die unberichtigt aushaften".

Für die gesetzlich vorgeschriebene Mindestquote von 20-Prozent muss der GAK somit rund 866.000 € aufbringen zuzüglich 100.000 € Verfahrenskosten.

Doch glaubt man dem Antrag an das Gericht, kann der Fußballverein derzeit gerade einmal 230.180 € an "Aktivwerten" zusammenkratzen.

Der Klub glaubt aber, " dass es möglich wäre, das Ausgleichserfordernis samt Kosten zu finanzieren, wenn "Gläubiger Rückstehungserklärungen abgeben" und "finanzielle Beiträge Dritter" erfolgen.

"Es ist wie gehabt, man rechnet zwar vor, dass man auf 230.000 € Aktiva kommen mag, aber sonst ist die Erfüllung des Zwangausgleichs anhand des Antrags nicht nachzuvollziehen", sagt Markus Graf vom AKV in Graz. "Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Gebietskrankenkasse und die Finanz Rückstehungserklärungen abgeben werden, vor allem aufgrund der Genese des Vereins, da man nicht unbedingt einen Lerneffekt feststellen kann." Nachsatz: "Es wird auch noch der ausgelagerte Jugendbereich zu prüfen sein, ob der GAK überhaupt eine Berechtigung hat, auf die Spieler zuzugreifen."

Denn: Nach einer radikalen Kosteneinsparung in Höhe von 70 Prozent hat der GAK den Jugendbereich und die Akademie ausgegliedert. "Mit dem Ziel des Abschlusses eines Kooperationsvertrages mit dem Fußballverein AKA HIP Liebenau". Laut Vereinsangaben soll ausschließlich der GAK dazu berechtigt sein, auf diese Spieler zuzugreifen, um sie bei Spielen der Amateurmannschaften einsetzen zu können".

So will der GAK künftig seine Kampfmannschaft kostengünstig verstärken, ohne teure Fremdspieler kaufen zu müssen, heißt es im Zwangsausgleichantrag weiter. Außerdem müsse dadurch kein "teurer Trainerstab für die Jugend finanziert werden".

Zugleich sollen "die Mitglieder bereit sein, mindestens einen Betrag von rund 50.000 € bis 100.000 € über den VIP-Klub oder über die Treuhandschaft mit Hundertschaft einzubringen", heißt es in dem Papier weiter. Der GAK solle weiterhin "in Richtung Mitgliederklub entwickelt werden".

Zugleich werde mit einer Vermarktungsagentur verhandelt, "die wohl derzeit namentlich noch nicht genannt werden will", und "als Partner sei eine Wirtschaftsgruppe im Gespräch, die eine Konsolidierung des Vereins auf längere Zeit gewährleisten soll". Die "Wirtschaftsgruppe" wird aber auch nicht näher benannt.

Beim GAK gibt man sich trotzdem optimistisch:

"Diese Konsolidierungs- und Budgetdaten gewährleisten nicht nur die gesicherte Fortführung des Vereins bis zur Beendigung der Spielsaison 2010", heißt es im Antrag, "sondern sollte auch durch den Abschluss von Verträgen mit dieser Wirtschaftsgruppe in weiterer Folge künftig eine gesicherte Existenz und eine gesicherte Zukunft des GAK gewährleistet sein."


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fußball-Farce: GAK beantragt Zwangsausgleich
BeitragVerfasst: Do 4. Mär 2010, 07:46 
Offline

Registriert: Mi 18. Feb 2009, 15:07
Beiträge: 726
Stokkie71 hat geschrieben:
......
So will der GAK künftig seine Kampfmannschaft kostengünstig verstärken, ohne teure Fremdspieler kaufen zu müssen, heißt es im Zwangsausgleichantrag weiter. Außerdem müsse dadurch kein "teurer Trainerstab für die Jugend finanziert werden".

Zugleich sollen "die Mitglieder bereit sein, mindestens einen Betrag von rund 50.000 € bis 100.000 € über den VIP-Klub oder über die Treuhandschaft mit Hundertschaft einzubringen", heißt es in dem Papier weiter. Der GAK solle weiterhin "in Richtung Mitgliederklub entwickelt werden".

Zugleich werde mit einer Vermarktungsagentur verhandelt, "die wohl derzeit namentlich noch nicht genannt werden will", und "als Partner sei eine Wirtschaftsgruppe im Gespräch, die eine Konsolidierung des Vereins auf längere Zeit gewährleisten soll". Die "Wirtschaftsgruppe" wird aber auch nicht näher benannt.

Beim GAK gibt man sich trotzdem optimistisch:

"Diese Konsolidierungs- und Budgetdaten gewährleisten nicht nur die gesicherte Fortführung des Vereins bis zur Beendigung der Spielsaison 2010", heißt es im Antrag, "sondern sollte auch durch den Abschluss von Verträgen mit dieser Wirtschaftsgruppe in weiterer Folge künftig eine gesicherte Existenz und eine gesicherte Zukunft des GAK gewährleistet sein."

Alles nur Schall und Rauch in meinen Augen und Ohren :evil:


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de