Fußballforum FC Mönchhof

Das Forum für alle Fußballfans
Aktuelle Zeit: Mi 23. Okt 2019, 11:41

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: BGKK geht zum Verfassungsgerichtshof
BeitragVerfasst: Fr 10. Jul 2009, 09:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 31. Mär 2009, 06:36
Beiträge: 70
Wohnort: Heideboden
Zitat:
Wieviel Amateure steuerfrei verdienen dürfen
Burgenländische Sportvereine bekommen Post vom Finanzminister: Erstmals wurde die Frage, wieviel zum Beispiel Fußballer, Tennisspieler oder Trainer im Amateurbereich steuerfrei verdienen dürfen, einheitlich geregelt.

BGKK nahm Vereine ins Visier
Zur Vorgeschichte: Die Krankenkasse war nach Jahrzehnten Amateurfußball im Burgenland auf die Idee gekommen, die Fußballvereine zu prüfen, um herauszufinden, wieviel Amateurspieler verdienen.

Immerhin würden die Spieler Beträge zwischen 400 und 1.000 Euro pro Monat bekommen, sagte der Direktor der Burgenländischen Gebietskrankenkasse (BGKK), Direktor Christian Moder.

Bis zu 540 Euro steuerfrei
Rückwirkend mit 1. Jänner 2009 dürfen Amateursportler jetzt steuerfrei bis zu 540 Euro pro Monat oder 30 Euro pro Training oder Spiel als Fahrt- und Reiseaufwandsentschädigung erhalten. Erstmals wurden hier Steuer- und Sozialversicherungsgrenzen vereinheitlicht.


Vereine zufrieden, BGKK unzufrieden
Mit dieser Regelung können die Vereine leben, meinte Fußball-Verbandspräsident Karl Kaplan. Sie bringe mehr Rechtssicherheit. Kassendirektor Moder zeigt für diese Neuregelung kein Verständnis und überlegt auch, die Regelung durch den Verfassungsgerichtshof prüfen zu lassen.


Moder: Großer Verlust für Kasse
Moder vermutet, dass sogar bis in die letzte Klasse des Amateurfußballs im Burgenland Vereine bis zu 16 bezahlte Spieler beschäftigen, die im Schnitt 500 Euro erhielten. Da könne man sich den Entgang für die Kasse ausrechnen.


Kaplan: Unentgeltliche Jugendförderung
Diese Vereine seien ihm nicht bekannt, sagte BFV-Präsident Kaplan. Er wolle auch gar nicht die schwarzen Schafe unter den Vereinen verteidigen, sondern die Mehrheit der Vereine, die versuchen, einen ordentlichen Spielbetrieb aufrecht zu erhalten.

Außerdem sei der Schritt auch gesellschaftspolitisch zu vertreten, weil im Burgenland 400 Nachwuchsmannschaften dem runden Leder nachlaufen. Ohne Vereine gäbe es auch diese unentgeltliche Jugendsportförderung durch die Vereine nicht, so Kaplan.

Quelle: http://burgenland.orf.at/stories/374014/

_________________
Gerd Rubenbauer (der FIFA-Beauftragte zeigt eine Minute Nachspielzeit an): Jetzt wechselt Jamaika den Torhüter aus!


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de