Fußballforum FC Mönchhof

Das Forum für alle Fußballfans
Aktuelle Zeit: So 20. Okt 2019, 09:30

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Eigenbauspieler u. Verbandsspieler
BeitragVerfasst: Do 13. Dez 2012, 11:33 
Offline

Registriert: Di 10. Jan 2012, 08:23
Beiträge: 44
Gestern im Fernsehen heute im Radio. Eine gute Lösung für die unteren Ligen (ab Regionalliga abwärts) und Klassen. Ich glaub die beim Fußballverband stehen alle unter Drogeneinfluß.
Von genannten Spielern am Spielbericht müssen 5 Eigenbauspieler sein. Theoretisch können diese 5 die Ersatzspieler sein bzw. wenn man 2 Jahre bei einem Verein gemeldet war (Benkovsky in Nickelsdorf) gilt man als Eigenbauspieler. Na das wird lustig.

Folgender Lösungsvorschlag:
Eigenbauspieler - länger als 2 Jahre beim Verein gemeldet (wie lange soll der Verband festlegen) und österreichischer Staatsbürger und diese 5 Spieler müssen von Spielbeginn an am Platz stehen.

So würde man die Nachwuchsarbeit honorieren.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Eigenbauspieler u. Verbandsspieler
BeitragVerfasst: Do 13. Dez 2012, 12:04 
Offline

Registriert: Di 17. Feb 2009, 15:21
Beiträge: 85
in niederösterreich existiert die eigenbauspielerregelung schon lange. dort muss der spieler 3 jahre beim verein sein, um als eigenbau betrachtet zu werden und es müssen, so glaube ich mich zu erinnern, 8 auf dem spielbericht zu finden sein. allerdings gibt es auch dort keine beschränkung auf österreicher. das ist rechtlich nicht haltbar.
nachwuchsarbeit sollte geleistet werden, weil es dem grundgedanken der vereinsgründung entspricht: der heimischen jugend eine sinnvolle, sportliche freizeitbeschäftigung ermöglichen
od es sinn macht durch einschränkungen eine geschützte werkstätte für die nachwuchsspieler zu schaffen, ist diskussionswürdig.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Eigenbauspieler u. Verbandsspieler
BeitragVerfasst: Do 13. Dez 2012, 12:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 17. Feb 2009, 10:38
Beiträge: 781
@rabe
Dann viel Spaß in der 2. Liga Nord mit Spielen vor 50 Zahlenden. Werden sicher tolle Partien. Illmitz gegen Nickelsdorf oder Neudorf könnte man dann glatt in Österreich gegen den Rest der EU titulieren. Na da werden die Zuschauer aber so richtig "geil" darauf sein. Dem eigentlichen Sinn eines Vereins, wie du richtig erwähnt hast, wird das Ganze aber wohl keinen Nutzen mehr bringen, noch sehe ich diesen Sinn dann nur noch im Entferntesten erfüllt. Und ganz ehrlich: Was sich jetzt schon mit den U-18 Ungarn und Slowaken abspielt, ist schon ein Kasperltheater. Ich lass mir als Gemeindebürger noch einreden, dass mein Steuergeld zum Großteil noch für Einheimische Burschen ausgeschöpft wird. Sofern aber ein Reisebus mit 22 Slowaken vorfährt, und dann die Begegnung zB. Pama - DeutschJahrndorf von Statten geht, kommt bei mir keine Freude auf.

Und was sollen Mannschaften und Vereine, die auch Nachwuchsarbeit setzen und damit zum momentanen Zeitpunkt zumindest doch erfolgreich sind zu dieser Causa sagen? Im Gegenteil, die Nachwuchsarbeit wird obsolet. NoNa. Hauptsache der Dorfverein überlebt.... Andauernd hört man von "haben keinen Nachwuchs, zu wenig Geburten in den Jahrgängen".... Vielleicht sollte man dieses Problem anders lösen. Denn einen plötzlichen Babyboom wird es wohl in absehbarer Zeit nicht geben. Mit Amateurfussball hat das Ganze auch jetzt schon größtenteils Nichts mehr zu tun.

Über die EU selbst sage ich besser Nichts. Hat man doch neben der Diskussion um Konfitüre und Gurkenkrümmung andere Probleme....

Persönlich glaube ich, dass mit dieser "Lösung" die letzten Zuckungen im Amateurfussball eingeleitet sind. Wenn nicht sportlich, wird es finanziell über kurz oder lang für einige Vereine das Ende bedeuten.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Eigenbauspieler u. Verbandsspieler
BeitragVerfasst: Do 13. Dez 2012, 16:12 
Offline

Registriert: Di 17. Feb 2009, 15:21
Beiträge: 85
ich möchte hier nur festhalten, dass ich nicht unbedingt ein großer freund dieser freigabe bin, aber da es rechtlich nicht haltbar ist, muss man sich eben mit den geänderten bedingungen abfinden. die eigenbauspielerregelung wird dabei fürs erste kaum einen verein vor große probleme stellen.
wie überhaupt jeder verein für sich selbst entscheiden muss, welche prioritäten zu setzen sind. es wird immer wieder welche geben, wie momentan wimpassing oder st.georgen, die unsummen investieren und so zu erfolg gelangen wollen. diese werden in hinkunft noch am ehesten probleme bekommen, weil sehr große spielerfluktuationen doch ein wenig behindert werden. andere werden nach wie vor auf den eigenen nachwuchs setzen, was bestimmt sinn macht, aber schon jetzt nicht immer von erfolg gekrönt war, weil spieler von guter oder besonderer qualität von größeren vereinen freigekauft wurden. und sobald ein spieler einmal auswärts um geld gespielt hat, tut er das zu hause nicht mehr kostenlos.folglich müsste man, wie das wallern macht, die eigenen starken spieler bezahlen, was nur insofern besser ist, dass das geld des vereins im ort bleibt. das problem der finanzierung bleibt aber so und so am verein hängen.
möglicherweise trägt die freigabe der ausländerbeschränkung dazu bei, dass die aufwandsentschädigungen sinken, da das angebot größer ist.vielleicht kommen aber auch mehr slowaken und ungarn anstatt von wienern und solchen mit migrationshintergrund. ich glaube, dass die anzahl der ausländer, abgesehen von den üblichen ausreißern, sich nicht so großartig ändern werden, weil sich mindestens 90% der vereine sowieso schon am finanziellen limit bewegen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Eigenbauspieler u. Verbandsspieler
BeitragVerfasst: Fr 14. Dez 2012, 08:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 17. Feb 2009, 10:38
Beiträge: 781
rabe hat geschrieben:
sich nicht so großartig ändern werden, weil sich mindestens 90% der vereine sowieso schon am finanziellen limit bewegen.


Limit? Ich würde mal salopp behaupten, das Etliche in Wahrheit schon längst über die Klippe geflogen sind nur nur dank ein paar verzweigten Geldflüssen noch am Leben sind. Gut, aber die Zeiten der Spielgemeinschaften auf KM-Basis werden wir ohnehin bald erleben. Allein schon deswegen, weil den Gemeinden sehr sehr bald die Finanzen um die Ohren fliegen werden.

Für mich ist diese Regelung ein weitere Schritt im Niedergang des Amateurfussballs (auch wenn es sich rechtlich nicht verhindern lässt, dank "glorreicher EU"). Nun gut, Spiele vor 50 Zuschauern haben auch Ihren Reiz, sollte man meinen. In etlichen Vereinen rumort es ja schon, wenn auch nur 5 Auswärtige in der Mannschaft stehen. Na wie wird das erst aussehen, wenn ganze Starformationen sich als Mannschaft aus der KuK-Zeit präsentieren. Ich persönlich kann mich mit Derartigem nicht mal ansatzweise identifizieren.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de